Stärke ist dort hinsehen zu können, wo der Rest der Welt die Augen schließt.
Gästebuch

Weltenlos

LINK
Glaubst du?
Hunger?

Neue Welt

LINK
LINK
LINK

Schönheit

LINK
LINK
LINK

Zitat

Und wenn wir zu den Sternen schauen - Können wir die gleichen sehen - Ich weiß wir werden leben - Die Welt ganz neu verstehen -

Zerfall

Befinden

Verloren.


Weltenbummler on.

Credits

Designerin Host

An dieser Stelle möchte ich einmal klarstellen wie weit ein Mensch überhaupt geht um sein Ziel zu erreichen. Und ich denke es gibt kaum einen besseren Vergleich als den Glauben. Sei es an Gott, Satan oder etwas ähnliches, dass angeblich mit Opfergaben beschenkt werden muss um einem die gewünschte Aufmerksamkeit zu geben. Doch gerade da frage ich mich, wieso? Wieso sollte der Mensch sich das Recht nehmen dürfen etwas zu töten das aus Gottes Hand erschaffen wurde? Meiner Meinung nach ist das ein Widerspruch den auch keiner abstreiten kann. Und dennoch werden täglich Menschen sowie Tiere geopfert um seinen eigenen Glauben zu beweisen. Ich denke kein Gott der Welt würde wollen das man ihm seine Schöpfung ruiniert. Das wäre wie als würde jemand dein Baby töten nur um dir damit zu beweisen wie gern diese Person dich hat !? Der Glaube wurde schon so oft missbraucht und dennoch verstehen so viele Menschen nicht das sie nur Marionetten sind. In wirklichkeit Opfern sie nicht für irgend einen 'Herrn' im Himmel (oder ähnlichem) sondern allein für Menschen die durch Opfergaben erkennen wer ihnen untertan ist.

Ich frage mich, was kann das Tier dafür das Menschen glauben ?  Würde dieser Glaube nicht dazu erschaffen den Menschen Hoffnung zu geben? Oder eine Antwort auf das Nichts zu geben?

Es ist schade das der Mensch schon bei kleinigkeiten beginnt sich von einer Welt zu bedienen, die sich nicht wehren kann. Kein Lebewesen der Welt hat es verdient für etwas zu sterben, dass doch eigentlich für die Hoffnung stehen sollte und nicht für den Tod. Und zudem nicht einmal existiert.

 

 

Anmerkung:

Ich selbst habe mich dem Glauben aus vielen Gründen abgeschrieben. Doch dieser Punkt ist wahrscheinlich einer der stärksten gewesen bei meiner Entscheidung. Ich Lebe nicht für etwas, dass mich zum mörder machen will. Die Meinungen sind verschieden, doch ich denke jeder sollte sich einmal Gedanken darüber machen wieviel einem der Glaube an eine Geschichte liegt.

Gratis bloggen bei
myblog.de